Was ist Fügung?

Die Frage, was Fügung beziehungsweise Vorsehung ist (also das, was Christen gerne sagen, wenn andere von „Zufall“ sprechen), möchte ich mit einer kleinen Geschichte beantworten.

Vor zwei Wochen kamen mehrere Dutzend zukünftige Firmlinge aus meiner Heimatgemeinde zu mir nach München. Es war wirklich eine große Gruppe, die ich ein Wochenende lang durch die Großstadt lotste, aber die Idee, sie hierherzuholen, war von mir selbst. Ich wollte, dass sie sehen, riechen, schmecken könnten, wie „katholische Kirche“ auch sein kann. Sodass sie in Zukunft mehr vor Augen hätten als die konkrete Kirche zu Hause, die ihnen (und das kann ich verstehen) nicht viel sagt.

Die pubertären Jugendlichen standen alle am Anfang ihrer Firm-Vorbereitung. Das heißt, sie wussten nichts. Wirklich nichts. Ein junger Kaplan fragte sie: Aus welchem Bistum seid Ihr? Wie heißt Euer Bischof? Kennt Ihr Heilige? Dreimal nein. Ich war schockiert. Aber in diesem Beitrag geht es nicht um Schock, sondern um Hoffnung, denn einzelne Teilnehmer waren anders.

Dazu gehörte Niko*. Niko fiel schon dadurch auf, dass er traurig war, als unsere Führung im Dom zu Ende war. („Schade, dass wir nicht mehr Zeit hatten.“) Ich war begeistert. Als wir ihm dann erzählten, am Sonntag würden wir zur Messe mit dem Kardinal gehen, war er aus dem Häuschen. Fortan kannte er vor allem ein Thema: den Kardinal.

Am Sonntagmorgen nun hatte ich mich getraut, sie alle mit in den im Fernsehen übertragenen, riesigen Gottesdienst zu nehmen. Wunderschöne Musik, keine liturgischen Basteleien wie zu Hause, Weihrauchverbrauch wie bei uns in drei Jahren.

Am Ende der Messe zog der Kardinal feierlich aus, blieb aber bei einer Kirchenbank stehen. Es war die Bank, in der Niko saß. Er fragte ihn, wo er herkomme, und erteilte ihm und seinem Sitznachbarn einen persönlichen Segen.

Warum er bei den ganzen Gläubigen ausgerechnet bei ihm stehen geblieben ist?

Das ist Fügung.

*Ich ändere seinen Namen aus Respekt, auch wenn ich nicht glaube, dass er diesen Blog liest.
Advertisements

Über theresia_viasvitae

Ich bin Mitte 20, studiere Theologie & Romanistik und möchte mit diesem Blog vor allem Glaube & Alltag bzw. Glaube & Theologie (so paradox das klingen mag) verbinden. Mehr dazu im "About".
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Was ist Fügung?

  1. hessemonk schreibt:

    Wirklich bewegend. Und genau das macht die Fügung im christlichen Sinn doch aus. Dass das Herz bewegt wird. Heute hat ein Ministrant, das erste Mal unseren alten Mesner nach seinen Kindern gefragt und wie die heißen. Das fragt der nie. Ausgerechnet heute, wo sein einer Sohn in der Messe war (sonst nie) und für seinen zweiten (zu früh verstorbenen) Sohn die Messe gefeiert wurde. Mir war das peinlich, dem Bub nicht und dem Mesner auch nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s