Papst übernimmt Positionen von viasvitae

So zumindest kann man es auffassen 😀 Natürlich ist die Überschrift mit zwinkerndem Auge gemeint, ich sage es extra dazu, man weiß nie, wie im Internet etwas beim Leser ankommt.

Jedenfalls las ich Anfang der Woche mit Freude die Berichterstattung der KNA, der Papst habe am „Beginn des zweiten Sitzungstags der Bischofssynode über die Familie […] überraschend erneut das Wort ergriffen“, um zu erklären, dass die katholische Lehre weiterhin gültig bleibe (eigentlich nichts Verwunderliches). Außerdem sagte er, „die Debatte dürfe nicht auf den kirchlichen Umgang mit wiederverheirateten Geschiedenen reduziert werden“.

Ich habe zwar den Eindruck, dass, obwohl diese Aussage vom Papst selbst kam, sie noch nicht in der Öffentlichkeit angekommen ist, aber schön ist es doch, dass zumindest der Pontifex grundsätzlich über die christliche Familie und ihre Berufung und Sendung nachdenken möchte und nicht allein über Reizthemen (über die zu reflektieren übrigens nicht weniger  wichtig ist, allerdings dürfen es eben nicht die einzigen Themen sein). Die Aussagen des Papstes passten jedenfalls einfach zu gut zu meinen bisherigen Synoden-Beiträgen.

Insofern bin ich auf dem Synoden-Stimmungs-Barometer verhalten positiv.
Sehr beeindruckt hat mich in den letzten Wochen meine aktuelle Moraltheologie-Dozentin, die mit stoischer Ruhe und einem Lächeln auf dem Gesicht immer wieder versichert, dass man sich auf gar keinen Fall irgendwie geartete „Sorgen“ über den Verlauf der Synode und ihre Ergebnisse machen soll, schließlich stand die Kirche bereits 2000 Jahre lang vor derartigen Herausforderungen und hat immer eine Lösung gefunden. Überhaupt ginge es gerade bei Moralthemen nicht darum, dass sich Gottes Gebote verändern würden, wenn dann müssen wir Menschen sie immer tiefer verstehen bzw. auf die jeweiligen Probleme unserer Zeit antworten – auf jeden Fall ein interessanter Ansatz.

Advertisements

Über theresia_viasvitae

Ich bin Mitte 20, studiere Theologie & Romanistik und möchte mit diesem Blog vor allem Glaube & Alltag bzw. Glaube & Theologie (so paradox das klingen mag) verbinden. Mehr dazu im "About".
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Papst übernimmt Positionen von viasvitae

  1. Tarquinius schreibt:

    Du hast ja Moraltheologie-Dozentinnen. Meine sorgt sich höchstens darüber, dass das sechste und neunte Gebot eventuell nicht ganz komplett gestrichen … oder weggemeißelt werden könnte. 😉

    PS: Schöne Methode übrigens, um die Zugriffszahlen in die Höhe schnellen zu lassen! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s