Stat crux dum volvitur orbis – Zum Tage

Das Kreuz steht, während die Welt sich dreht, das ist das Motto der Kartäuser, die der Hl. Bruno gegründet hat, dessen die Kirche heute gedenkt. Ein guter Satz! Hilft er doch, die Erde als das zu betrachten, was sie ist: veränderlich und damit vergänglich.

Die Einsamkeit ist der Weg, der zum Leben führt. Hier tauscht man Himmlisches für Irdisches ein und Ewiges für Vergängliches. (Hl. Bruno)

Um ein wenig zu erkunden, wer die Kartäuser sind, empfehle ich (freilich neben dem passenden Blog aus meiner Blogroll) die Seite des Kartäuserordens selbst. Ich finde, schon die Begrüßung auf der Startseite spricht für sich und macht neugierig auf eine nähere Beschäftigung:

„Freund,
Wer Sie auch sind – vielleicht haben Sie einfach die Zufälligkeiten des Internet auf diese Seite geführt -, wie dem auch sei, seien Sie willkommen ! Sie werden hier nichts oder nur wenig von dem finden, was die gegenwärtige Welt schätzt. Wir haben uns nicht einmal bemüht, etwas Originelles zu bieten.“

Großartig! Und so, wie die Mönche mit uns, den in der alltäglichen Welt Lebenden im Gebet zutiefst verbunden sind, so mögen auch wir mit ihnen im Gebet verbunden sein, die diesen großen Dienst leisten und unablässig Gott suchen.

Advertisements

Über theresia_viasvitae

Ich bin Mitte 20, studiere Theologie & Romanistik und möchte mit diesem Blog vor allem Glaube & Alltag bzw. Glaube & Theologie (so paradox das klingen mag) verbinden. Mehr dazu im "About".
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s