Ein Ziel

Man kann viel über den Papst sagen, dass er zu wenig Theologe sei, sich manchmal in der Sprache vergreife – das eine ziemt sich mehr, das andere weniger, angesichts der Tatsache, dass er der Papst ist.

In einem seiner aktuellen Tweets jedenfalls hat er von Neuem auf den Punkt gebracht, um was es eigentlich im Leben geht und das lässt vielleicht auch anderes in den Hintergrund treten:

Das Zitat lässt mich an zwei meiner Lieblingspsalmen denken. „Nur eines erbitte ich vom Herrn, danach verlangt mich: Im Haus des Herrn zu wohnen alle Tage meines Lebens.“ (Ps 27,4). Dieser Vers begegnete mir später in meinem Leben, zuvor war Ps 23 zentral: „Im Haus des Herrn darf ich wohnen für lange Zeit“ (Ps 23,6). Ich finde es so schön, dass der zweite letztlich die Antwort/confirmatio des ersten ist.

Im ersten klingt die Sehnsucht an, im Haus Gottes zu wohnen, im zweiten wird bereits vorausgesetzt, dass der Beter dort wohnen darf. Und chronologisch war mir die Antwort sozusagen immer schon bewusst, noch bevor ich die „Frage“ kannte.

So viel zum Haus Gottes. Vor allem aber will uns der Papst natürlich daran erinnern, dass unser Leben kein zielloses Umherschweifen ist. Zunächst ist das eine wundervolle Zusage, aber es ist auch eine Anfrage! Nehmen wir unser Leben in die Hand, fragen wir nach Seinem Willen und versuchen wir, nicht umherzuschweifen!

Advertisements

Über theresia_viasvitae

Ich bin Mitte 20, studiere Theologie & Romanistik und möchte mit diesem Blog vor allem Glaube & Alltag bzw. Glaube & Theologie (so paradox das klingen mag) verbinden. Mehr dazu im "About".
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s