Monatsarchiv: Oktober 2015

Nicht vergessen… Gott ist da!

Bei einem Ausflug neulich1 machte ich eine sehr schöne Entdeckung, von der ich nicht gedacht hätte, sie dort zu machen. An sich versprach der Tag nichts gesondert Religiöses, ich wollte Zeit mit meinen Nächsten verbringen und sie mit mir, denn … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Etwas Heiteres zur Synode

Wie schon während der Synode wird auch nach ihrem Abschluss weiter gestritten, diskutiert, das Abschlussdokument – je nach Geisteshaltung – in diese oder jene Richtung interpretiert, es werden Enttäuschungen ausgesprochen, manches Mal klingt harte Verbitterung an. Da tut es gut, … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Augustinus zum Wochenende

„Was aber liebe ich, wenn ich Dich liebe? Nicht körperliche Wohlgestalt noch zeitliche Anmut, nicht den Glanz des Lichtes, das unsern Augen so angenehm ist, nicht die lieblichen Melodien des ganzen Reiches der Töne, nicht den Duft von Blumen, von … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Wie war die Heiligsprechung von Louis und Zélie Martin?

Vorher Die Messe fing zwar erst um 10.15 Uhr an, aber ich war schon deutlich vorher auf dem Petersplatz, um nicht ganz hinten zu sitzen. Es war schön, zu sehen, wie sich die Plätze nach und nach mit froh gestimmten … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

Schöne Grüße aus Rom am Tag der Heiligsprechung der Eltern von Thérèse von Lisieux!

Heute darf ich tatsächlich der Heiligsprechung der Eltern von Thérèse von Lisieux beiwohnen. Darüber freue ich mich besonders aus zwei Gründen: Erstens ist sie meine Namenspatronin und zweitens war ich noch nie bei einer Selig- oder Heiligsprechung. Gerade fällt mir … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 6 Kommentare

Blick über den Blogrand – mehr Vernetzung in der Blogozese! PLUS: Neuerscheinung der YOUCAT-Bibel

Immer wieder schon habe ich mich gefragt, ob die einzelnen enger oder weniger eng zur Blogozese gehörenden Blogs nicht noch mehr zusammenarbeiten könnten. Konkret geht es mir weniger darum, dass man sich beim Schreiben von Beiträgen abspricht – das wäre … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare

Wozu braucht es eigentlich das Ordensleben?

Bei dem Tag der offenen Tür für junge Leute der Monastischen Gemeinschaften von Jerusalem, von dem ich letztes Mal berichtete, gab es auch die Möglichkeit, Fragen zu stellen. So nutzte eine junge Frau, die noch nicht lange katholisch ist, die … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 7 Kommentare

Einblick hinter Klostermauern – mitten in der Großstadt

Am Samstag haben die Monastischen Gemeinschaften von Jerusalem in Paris1 ihre Türen für einen Tag „Jeunes au monastère“ geöffnet. Nicht nur, weil wir (übrigens nur noch bis Februar!) das Jahr des geweihten Lebens haben2, woran ich immer wieder gerne erinnere, … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 8 Kommentare

Papst übernimmt Positionen von viasvitae

So zumindest kann man es auffassen 😀 Natürlich ist die Überschrift mit zwinkerndem Auge gemeint, ich sage es extra dazu, man weiß nie, wie im Internet etwas beim Leser ankommt. Jedenfalls las ich Anfang der Woche mit Freude die Berichterstattung … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Stat crux dum volvitur orbis – Zum Tage

Das Kreuz steht, während die Welt sich dreht, das ist das Motto der Kartäuser, die der Hl. Bruno gegründet hat, dessen die Kirche heute gedenkt. Ein guter Satz! Hilft er doch, die Erde als das zu betrachten, was sie ist: … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen