Was genau wird das „Jahr der Barmherzigkeit“?

Dazu äußerte sich Erzbischof Rino Fisichella, Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Neuevangelisierung, der mit der Planung beauftragt ist, in einem ausführlichen Interview auf katholisch.de.

Bei der Lektüre war ich sehr positiv überrascht von den Beschreibungen des Erzbischofs, der weniger den „Eventcharakter“ und die erwartete Teilnehmerzahl als vielmehr den Aspekt der Umkehr hervorhob:

„Es muss in erster Linie ein spirituelles Ereignis sein, ein Weg der Umkehr, den die gesamte Kirche geht. Daher kommt es uns mehr auf eine solche Qualität als auf hohe Pilgerzahlen an. […]
Die Rompilger sollen das Heilige Jahr insbesondere mit Katechesen über die Barmherzigkeit erleben, mit Momenten der Umkehr, der Buße und des Gebets. […]
Die größte Herausforderung ist eine Änderung der Mentalität der Christen. Die heutige Krise des Glaubens ist auch durch eine Unkenntnis über die Glaubensinhalte bedingt, die einen Lebensstil nach christlichen Vorgaben behindert. Wir müssen deutlich machen, dass die Barmherzigkeit die Essenz und das Herz des Evangeliums ist. […] “ (Quelle)

Das hört sich gut an! Natürlich bin ich etwas skeptisch, was die Umsetzung betrifft und freilich, das haben wir in der letzten Zeit besonders gelernt, kann man den Begriff „Barmherzigkeit “ ganz unterschiedlich füllen und mehr oder weniger inflationär gebrauchen. Aber diese Aussagen gefallen mir und scheinen ein richtiger Ansatz (i.S. von Umkehr und des neuen Lernens des christlichen Glaubens) in unserer glaubensfernen Welt zu sein.

Advertisements

Über theresia_viasvitae

Ich bin Mitte 20, studiere Theologie & Romanistik und möchte mit diesem Blog vor allem Glaube & Alltag bzw. Glaube & Theologie (so paradox das klingen mag) verbinden. Mehr dazu im "About".
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s