Wann man merkt, dass man Theologie studiert

Wenn man in einer E-Mail, die absolut gar nichts mit Theologie zu tun hat, „Dignitatis Humanae“ liest, sich wundert, und dann beim zweiten Hinschauen feststellt, dass dort „Digital Humanities“ steht 😀

Advertisements

Über theresia_viasvitae

Ich bin Mitte 20, studiere Theologie & Romanistik und möchte mit diesem Blog vor allem Glaube & Alltag bzw. Glaube & Theologie (so paradox das klingen mag) verbinden. Mehr dazu im "About".
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Wann man merkt, dass man Theologie studiert

  1. Andreas Ast schreibt:

    Oder wie es einem Casel-Fan einmal ging, der an einer Haltestelle auf die Anzeigetafel schaute und angesichts der nahenden Tram als erstes den Gedanken fasste, die Straßenbahn werde „als kommend verkündet“ … 😉

  2. carpentiere schreibt:

    Oder woran man merkt, dass man zu lange am Computer sitzt?
    Wenn man abends das Licht mit der Maus aus machen will!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s