Narratiunculae III – Anekdoten aus dem Kloster

Am Abend des Karsamstags komme ich in die Klosterkirche und bin noch deutlich vor dem Beginn der Vesper da. Einige Schwestern beten bereits in den Bänken.
Im Altarraum aber herrscht emsiger Eifer: Schwester W dekoriert das Kreuz mit Blumen und Zweigen, Schwester X huscht von einem Sakristei-Eingang zum anderen, Schwester Y wischt den Boden des Altarraums, Schwester Z begutachtet die Frühlingsblumen am Fuße des Kreuzes, inzwischen hat Schwester W Schwester X zur Beratung hinzugezogen, wie die Zweige am besten gesteckt werden könnten.
Alle arbeiten zusammen, damit in der Osternacht alles im perfekten Schmuck erstrahlt und sie voll Freude gefeiert werden kann.

Advertisements

Über theresia_viasvitae

Ich bin Mitte 20, studiere Theologie & Romanistik und möchte mit diesem Blog vor allem Glaube & Alltag bzw. Glaube & Theologie (so paradox das klingen mag) verbinden. Mehr dazu im "About".
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s