Meat Free Monday? Instead of Friday?

Im Hugendubel stieß ich jüngst auf ein Kochbuch, das den Titel „Meat Free Monday – Einen Tag pro Woche fleischfrei essen“ trug.

Das Kochbuch "Meat Free Monday"

Das Kochbuch „Meat Free Monday“

Da war ich natürlich erst einmal irritiert, abgesehen von der schönen Alliteration (Meat Free Monday) sehe ich nämlich keinen Grund, warum man den traditionellen (religiös motivierten!) Kein-Fleisch-Ess-Tag auf Montag verlegen sollte. Dass das Buch dazu anleiten möchte, zusätzlich zum Freitag auch montags auf Fleisch zu verzichten, dazu konnte ich keinen Anhaltspunkt finden und würde hier auch den Mittwoch als geeigneter betrachten.

Die wichtigste Frage ist jetzt natürlich: Muss man überhaupt annehmen, dass dieses orangene mit einem Granatapfel betitelte Buch mit „Paul McCartneys Kochkonzept“ tatsächlich einen Angriff aufs Christentum starten will und den Fasten-Freitag durch den Meat Free Monday ersetzen will? Oder ist das schon Paranoia?

Und: Ist es ein gutes Zeichen, wenn dieser gegenkulturelle Versuch in Opposition zum Christentum bereits jetzt für 12,00 € verscherbelt wird?

Egal, ob es Paraonoia oder Verschwörungstheorie ist, letztlich ist’s mir wurscht, denn bei mir gibt es sowieso nie Fleisch.

Advertisements

Über theresia_viasvitae

Ich bin Mitte 20, studiere Theologie & Romanistik und möchte mit diesem Blog vor allem Glaube & Alltag bzw. Glaube & Theologie (so paradox das klingen mag) verbinden. Mehr dazu im "About".
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s