Nightfever in München

Heute war ich zum ersten Mal bei Nightfever. Das beginnt immer mit einer Hl. Messe und danach gibt es während der gestalteten Anbetung Gelegenheit, freilich, zu beten, aber auch ins Gespräch mit einem Priester zu kommen, eine persönliche Bibelstelle zu ziehen, zu beichten, eine Kerze anzuzünden…
Besonders schön war, dass der Abt des Zisterzienserklosters Heiligenkreuz, Maximilian Heim, als Zelebrant eingeladen war. Das Kloster und die Hochschule dort erfreuen sich ja großer Beliebtheit und allein deshalb interessierte es mich, einmal den aktuellen Abt zu erleben. Dieser hat mich dann auch überzeugt, vor allem durch seine persönliche und gleichzeitig überzeugte Art. Außerdem finde ich es beeindruckend, dass er extra für die Messe aus Österreich nach München kam.
Ansonsten war ich noch beeindruckt von der Fülle: St. Peter war extrem voll, was ich ansonsten selten erlebe. Vor allem aber gab es sehr lange Schlangen an den vielen verschiedenen Stellen in der Kirche, wo man die Beichte empfangen konnte.
Ein kleines Fazit: Nightfever war durch die lange Anbetungszeit definitiv eine schöne, bewusste Atempause im „Adventsendspurt“, vor allem aber ein positives Zeichen in der scheinbar desolaten Zeit der Kirche, denn es haben sich wirklich viele Menschen in der Kirche eingefunden. Tatsächlich haben also nicht alle Leute in der Stadt so kurz vor Weihnachten nur die Panik im Kopf, noch Geschenke zu finden, sondern nehmen sich Zeit für Gott. Und zwar nicht wenige. Das ist wirklich ermutigend!
Gut fand ich schließlich auch, dass der Gottesdienst an sich recht „normal“ feierlich gestaltet war, also z.B. klassische Adventslieder vorkamen, sodass man auch der geprägten Zeit gerecht wurde.

In diesem Sinne: Einen gesegneten Sonntag!

Advertisements

Über theresia_viasvitae

Ich bin Mitte 20, studiere Theologie & Romanistik und möchte mit diesem Blog vor allem Glaube & Alltag bzw. Glaube & Theologie (so paradox das klingen mag) verbinden. Mehr dazu im "About".
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s