Bischof Oster zu Schubladendenken und dem „konservativen“ Glauben

Neulich schrieb Bischof Oster auf seiner Facebook-Seite über seinen Auftritt im Regensburger Presseclub. Besonders erstaunt zeigte er sich im Nachhinein darüber, was die Presse aus seinen Redebeiträgen rezipierte:
Eine der wesentlichen Meldungen mit Nachrichtenwert scheint jedenfalls zu sein: Ein katholischer Bischof vertritt Positionen, die auch die katholische Kirche insgesamt vertritt!


Das fand ich schon einmal ganz nett, ist aber meiner Meinung nach wirklich außergewöhnlich und in diesem Sinne sensationell. Man denke daran, welch klare Worte Bischof Oster findet und welche Ansichten er vertritt, verglichen mit dem gros der sonstigen Bischöfe.
Die Journalisten aber bedienten sich dann auch sogleich eines gewissen Schubladendenkens:

Und das muss dann nach einem verbreiteten Urteilsraster (anhand von drei bis fünf Positionen, die medial virulent sind) in jedem Fall „konservativ“ sein, wenn nicht sogar „erz!-„.


Und wiederum das nimmt der Bischof zum Anlass, grundsätzlich über den „konservativen Charakter“ des Glaubens zu sprechen und diesen Teil des Zitats finde ich besonders stark:
Nur mal als Hinweis: Es gibt in einem guten Sinn verstanden gar keinen Katholizismus bzw. gar keinen christlichen Glauben, der nicht „konservativ“ wäre. Denn alle Getauften haben den Auftrag, den „einen Glauben“ im Überliefern zugleich zu bewahren (conservare!) – und nicht zu verfälschen. Dass der Glaube im Überliefern und Bewahren dennoch ein je neues Gesicht bekommt, kann man an den großen Gestalten unseres Glaubens sehen. Die heiligen Frauen und Männer haben in jeweils ihrer Zeit jeweils neue Antworten aus dem einen Evangelium gegeben. Aber das verändert nicht das Evangelium, es vermehrt den sichtbaren Reichtum, der in ihm liegt und zur Entfaltung kommen will.

Advertisements

Über theresia_viasvitae

Ich bin Mitte 20, studiere Theologie & Romanistik und möchte mit diesem Blog vor allem Glaube & Alltag bzw. Glaube & Theologie (so paradox das klingen mag) verbinden. Mehr dazu im "About".
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s