thesauri bibliae

Ihr wisst, dass Ihr aus Eurer sinnlosen, von den Vätern ererbten Lebensweise nicht um einen vergänglichen Preis losgekauft wurdet, nicht um Silber oder Gold, sondern mit dem kostbaren Blut Christi, des Lammes ohne Fehl und Makel.
1 Petr 1,18f.
In der Kunst beeindruckt mich die Darstellung Jesu als Lamm immer sehr, weil das so sehr ausdrückt, wie sehr er sich selbst zurückgenommen hat. Jesus war – spätestens am Kreuz erkennbar – kein Raubtier, das andere zerfleischte, sondern eben, ganz im Gegenteil, wie ein Lamm. Umso schöner, dass das Bild Jesu als Lamm bereits im Neuen Testament begegnet.
Advertisements

Über theresia_viasvitae

Ich bin Mitte 20, studiere Theologie & Romanistik und möchte mit diesem Blog vor allem Glaube & Alltag bzw. Glaube & Theologie (so paradox das klingen mag) verbinden. Mehr dazu im "About".
Dieser Beitrag wurde unter thesauri bibliae veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s