Grundsätzliches zur Theologie

Als ich begonnen habe, Theologie zu studieren, dachte ich mir: Wie spannend, wann fange ich wohl einmal an, meine Theologie zu erarbeiten? Wo wäre da der Ansatzpunkt? Wie würde ich mich, vor dem Hintergrund des bisher von Professoren Gehörten, dereinst positionieren?

Beinahe nach der Halbzeit meines Studiums darf ich nun feststellen: Schon längst reift meine Theologie in mir heran. Eben weil Theologie nicht eine scheinbar neutrale und kalte Wissenschaft ist, die einem gegenübersteht, kann man auch nicht irgendwann beginnen, eine bestimmte Theorie in ihrem Rahmen auszuarbeiten. Theologie bedeutet nach meinem Verständnis immer, dass sie von einem gläubigen Menschen betrieben wird – und dieser kann sich niemals neutral gegenüber dem Gegenstand der Theologie, der Gott ist, verhalten.

Freilich bedarf es einer ausführlichen wissenschaftlichen Auseinandersetzung, will man seine Theologie fundiert ausformulieren. Viele Ansätze und Schwerpunkte wachsen aber ganz organisch mit dem Studium und der eigenen Auseinandersetzung. Man hört Dinge, man positioniert sich dazu, sei es zustimmend, sei es ablehnend, man liest, man denkt – und man betet. Deo bene volente wird dann eine Theologie daraus, die aus dem geistlichen Leben kommt und dabei hilft, Jesus Christus in unserer Welt präsenter zu machen. Um so Menschen zu helfen, ein erfülltes Leben zu bekommen, und den Menschen zu helfen, ein besseres Zusammenleben verwirklichen zu können. Ad maiorem Dei gloriam.

Advertisements

Über theresia_viasvitae

Ich bin Mitte 20, studiere Theologie & Romanistik und möchte mit diesem Blog vor allem Glaube & Alltag bzw. Glaube & Theologie (so paradox das klingen mag) verbinden. Mehr dazu im "About".
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s