Diskriminierung

Ich muss ehrlich sagen, dass ich eigentlich keine Vorstellung davon habe, was es wirklich heißt, aufgrund seines christlichen Glaubens diskriminiert oder verfolgt zu werden, wie es in vielen Ländern der Erde Alltagsrealität ist.

Diese Erkenntnis habe ich bekommen, als ich neulich vor Beginn einer nicht-theologischen universitären Lehrveranstaltung noch ein wenig Smalltalk mit dem Dozenten hatte. Wir hatten noch nie vorher über mein Studium gesprochen und er erkundigte sich daher ein wenig. Nun kamen wir natürlich auch darauf, dass ich hauptsächlich Theologie studiere, woraufhin er meinte, dass die Berufschancen für Religionslehrer gerade ja ganz gut seien, womit er sagen wollte, dass es aus dieser Perspektive nicht schlecht wäre, Theologie zu studieren. Dann aber folgte sinngemäß: „Obwohl ich jetzt nicht so erpicht darauf bin, dass Sie Religion studieren…“

Diese Äußerung ist natürlich noch sehr weit von einer wirklichen Diskriminierung entfernt, aber sie hat mir doch deutlich gemacht, wie es sich anfühlt, allein wegen seines Glaubens sozusagen schief angeschaut zu werden. Auf jeden Fall hat mich dieses Gespräch sensibel dafür gemacht, wie schnell es gehen kann, jemand anderem das Gefühl zu geben, ihn nur wegen seiner religiösen Einstellung abzuwerten.

Advertisements

Über theresia_viasvitae

Ich bin Mitte 20, studiere Theologie & Romanistik und möchte mit diesem Blog vor allem Glaube & Alltag bzw. Glaube & Theologie (so paradox das klingen mag) verbinden. Mehr dazu im "About".
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s